Häufig gestellte Fragen

Wie lange ist die Wartezeit für einen Platz?

Für eine Aufnahme bei uns kommen mehrere Faktoren zueinander: ein ausreichendes, stabiles Gewicht (Mindest-BMI von 17,5), das konkrete Einverständnis des zuständigen Jugendamts (mit Kostenzusage) und ein freier Platz in der WG. Unsere Aufnahmezeiten variieren von kurzfristigen Möglichkeiten bis zu mehreren Monaten. Wir empfehlen einen frühzeitigen Kontakt zum Jugendamt, da die Prüfung für eine Aufnahme bei uns einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Mehr Informationen zur Wartezeit…

Welche Phasen gibt es und wie lange dauern die einzelnen Phasen?

Für den gesamten Betreuungsverlauf gibt es vier Phasen. Verbunden mit jeder Phase sind Aufgaben und Möglichkeiten. Grundsätzlich gilt – je fortgeschrittener die Phase, umso mehr Freiräume. Eine festgelegte Dauer der einzelnen Phasen gibt es nicht. Allerdings haben die ersten zwei Phasen Mindestzeiträume. Hier ein kleiner Überblick:

  1. Phase: Orientierungsphase (mind. 3 Monate)
    Themen: Ankommen, Akzeptanz für die Situation, Einleben, Vertrauen entwickeln
  2. Phase: Erprobungsphase (mind. 7 Monate)
    Themen: Bedeutung der Essstörung verstehen, alternative Strategien erproben und in den Alltag integrieren, Flexibilität aufbauen, unterstes Normalgewicht erreichen
  3. Phase: Konsolidierungsphase
    Themen: Genuss und Lustbetonung in den Alltag integrieren, Außenorientierung verstärken, Freiräume und innere Flexibilität erweitern, natürliches Normalgewicht erreichen
  4. Phase: Stabilisierungsphase
    Themen: Konkrete Planung der Perspektive nach der Betreuung bei amanda wohnprojekte

Mehr Informationen zu Phasen…

Wer kocht die warme Mahlzeit?

Die warme Mahlzeit wird an fünf Tagen der Woche als Mittagessen von unseren Ernährungsfachkräften zubereitet. Wenn Du Zeit und Lust hast, ist tatkräftige Hilfe willkommen. Wünsche und Ideen zur Kostgestaltung können gerne einbracht werden.

Einmal pro Woche (donnerstags) kocht abwechselnd jeweils eine WG für die gesamte Gruppe. Sonntags findet ebenfalls ein Kochen in der Gruppe statt. An beiden Tagen gibt es Beratung und Unterstützung der Ernährungsfachkräfte.

Gibt es eine bestimmte Erwartung bzgl. weiterer Gewichtszunahme (z.B. wöchentlich) und was passiert, wenn mein Gewicht unter einen BMI von 17,5 „rutscht“?

In den einzelnen Phasen sind bestimmte Gewichtsbereiche verortet. Das Tempo der Gewichtszunahme bestimmst Du selbst.

Bei einem BMI unter 17,5 arbeiten wir zunächst mit engmaschigerer Begleitung der Mahlzeiten und Einschränkungen der Bewegung. Parallel dazu nehmen wir zeitnah mit Kliniken Kontakt auf, falls eine stationäre Behandlung für eine ausreichende Gewichtsstabilisierung erforderlich wird. Ggf. wird dazu ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt (z.B. für eine Reha-Maßnahme).

Mehr Informationen zum BMI…

Gibt es eine bestimmte Besuchsregelung für Freunde?

Gäste sind willkommen und Du kannst Deine freie Zeit gerne für Besuche nutzen. Wichtig ist uns, dass Du neben Terminen, Verpflichtungen und der Pflege von Kontakten auch Zeit für Dich hast. Für häufige Besuche oder Übernachtungsbesuch von Freundinnen ist eine Rücksprache und zeitliche Abstimmung mit dem Team und Deinen Mitbewohnerinnen angemessen.

Darf ich als Hobby eine Sportart wählen?

Grundsätzlich ja – allerdings ist für eine Sporterlaubnis ein BMI von mind. 18,5 erforderlich. Eine Beratung und Rücksprache mit der zuständigen Ernährungsfachkraft bzgl. der Sportart und Häufigkeit ist Deiner Anmeldung bei einem Verein o. ä. vorausgesetzt.

Ist Tierhaltung erlaubt?

Leider nein.

Welche Gegenstände benötige ich für meinen Einzug?

Die Zimmer sind mit allen notwendigen Möbeln ausgestattet. Bettwäsche und Handtücher sind vorhanden. Zum direkten Einzug benötigst Du im Grunde nichts außer Deinen persönlichen Dingen. Um Dir das Zimmer individuell zu gestalten, kannst Du es gerne mit Bildern, Bettwäsche, Spiegel, Kleinmöbeln usw. ergänzen. Unser Hausmeister ist Dir beim Anbringen von Regalen und Bildern gerne behilflich. Eine Gestaltung der Wohnräume ist erwünscht – mach es Dir gemütlich!