Hommage an die Ferienfahrt

Wir sind frisch zurück von unserer einwöchigen Ferienfahrt zurück. Eine Woche lang in Holland, ländlich gelegen, in einem sehr schönen Haus mit Wellnessbereich und sehr weitläufigem Garten. Hinter uns liegt eine Woche mit Natur („there is only Busch“), viel Freude, Musik, Shopping und Aktivität. Anne hat die Woche mit den folgenden Zeilen für uns zusammengefasst. Hier ein kleiner Einblick …

Hommage an die Ferienfahrt

„Sie haben ihr Ziel erreicht.“, tönte es mit Stil, aus der Anlage vom „WIXmobil“.
Der erste Gedanke – ne, hier will ich nicht bleiben – doch irgendwie gab’s da nicht mehr viel zu entscheiden und so sind wir geblieben, wie sollt’s anders sein und richteten uns unsre Zimmer ein.Keine Frage – AMANDA hat style, doch im BUSH war es irgendwie doppelt #arschgeil.
Ob im Wohnzimmer chilln, oder Kauzi beim Grillen…
Auch gemeinsam im Pool war es jedes mal cool und um halb acht an der „3“ waren
auch viele dabei, sich beim Yoga zu sammeln, oder einfach zu gammeln… denn am Morgen, vor dem ersten Kaffee, ist auch dies legitim – und war wirklich „OKAY“.
… und so richtig kam hier ja eh keiner zum Ruhn, bei diesem beachtlichen Kaffeekonsum.
Wer ist dieser Ernst von dem im Leben alle reden – dem Ernst war hier im BUSH wirklich nur selten zu begegnen.
Auch die Komfortzone wurde umgehend verlassen – Polonaise im Wohnzimmer – tja kaum zu fassen – aber ja, das haben wir wirklich gemacht … auf Kosten der ein oder anderen Nacht.
Besoffen zu offen ? Das kann gar nicht sein – nein, wir sind nicht verrückt – es macht nur oft den Anschein.
… ja ganz ehrlich mal, Essstörung her oder hin – den Urlaub genießen macht eh viel mehr Sinn.
Und getreu dem Motto „kost was et ZWOLLE“, packten wir unsere Rucksäcke volle, mit dem ein oder andren Designerteil – sich was gönnen ist manchmal halt echt #LEIDERGEIL !
Ja wäre da nicht diese Stimme im Kopf – mit der Sucht nach CO2, die abertäglich klopft, wäre ich am überlegen – noch länger zu bleiben, doch es wird Zeit, dass sich unsere Wege nun scheiden.
Und um nicht zu vergessen, sogar die Mücken, konnten wir mit unsrem tablettengeschwängertem Blut beglücken – so war hier echt jeder da für jeden, erlebt man halt viel zu selten im Leben …
Und auch so nen Kurztrip nach „Hogwarts“ und Groningen, könnte man tatsächlich öfters noch bringen, doch die Tage in Holland vergingen zu schnell … Wir sagen herzlichst „dank je wel“ und sind jederzeit sehr gerne wieder am Start, beim nächsten Mal – auf Ferienfahrt.